D. v. Amelunxen Works----- Meet----- News -----Shop----- Contakt
Paintings
Ausstellungseröffnung
The empire of in between Clearly unclear
Die Arbeiten zu „The empir of in between“ markieren einen Wendepunkt in der künstlerischen Arbeit Amelunxens. 2004 hat der Künstler eine neue Betrachtungsebene des Gegenständlichen für sich entdeckt. Dinge sind Ausdruck eines energetischen Zustands und in ihrer Eigenschaft vielschichtig. So sind auch seine Arbeiten Acryl, Wachs und Ölfarbe auf Leinwand aus vielen Schichten aufgebaut. Während des Arbeitsprozesses lässt Amelunxen Fragmente untere Schichten bis zum Schluss durchscheinen. „Clearly unclear“ ist die Ungewissheit, die im Hintergrund einen Vorhang bildet, der den Menschen mehrheitlich den Blick der Erleuchtung verwehrt. Und so jonglieren wir Menschen mit unseren schattenhaften Teilerkenntnissen in der Silhouette des Seins. Wahrheit ist Zwangsläufigkeit aus unkenntlicher Wahrheit.
Bewusst sucht der Künstler D. v. Amelunxen die Schmucklosigkeit in seiner Arbeit „Clearly unclear“. Der Begriff der Wertigkeit des Objektes ist in dieser Arbeit bedeutungslos; Gedanken und Emotionen sind skizzenhaft, plakativ und doch so zwiespältig wie der Begriff der Wahrheiten an sich. Amelunxen betrachtet nur die Dinge, die an ihn heran angeschwemmt werden, ohne moralische Wertung vorzunehmen. Wertungen sind immer nur subjektive Betrachtungswinkel, von diesen kann sich auch Amelunxen letztlich nicht befreien und genau dieser Aspekt führt zum Kern seiner Arbeit. Der Mensch scheint nicht in der Lage zu sein, eine eindeutige Position im Leben einzunehmen. Mehr scheint es, dass der Mensch das Ergebnis seiner Widersprüchlichkeit ist.
Amelunxen:" wir sehen nur, was wir auch spüren können und blicken wir auf die Welt, dann gibt es mehr Blinde als Blindensöcke."

Galeriepages

paintings

Illustrations

Conzept

Storyboards

fee Works

Infopages

Meet

Shop

News

 

 

Dirk v. Amelunxen

info@amelunxen-web.de

Facebook

twitter

2011 D. v. Amelunxen All rights reserved